Aktuelles

Hellas wacht zu spät auf, nur 1 : 1 bei Eyüp Werdohl

Als Schiedsrichter Frank Schwarzelühr nach der 94. Minute Abpfiff, waren es die Hausherren die froh sein konnten trotz Führung noch einen Punkt gewonnen zu haben. In der ersten Halbzeit neutralisierten sich beide Mannschaften. Die Zuschauer sahen ein Spiel was niemanden vom Hocker riss. Weder Werdohl noch unsere Mannschaft schafften es mal über 3 Stationen den Ball laufen zu lassen. Nein, es war Fussball zum wegschauen. Laufbereitschaft und Spielfreude, Fehlanzeige. Das gleiche Bild in Halbzeit zwei. Viel Kampf und Krampf. Plötzlich stand es 1 : 0 für Eyüp, die einen Konter abschlossen, wobei sich die Hellas Defensive schülerhaft anstellte. Das war gleichzeitig der Weckruf für unser Team. Von nun an bewiesen sie Moral und näherten sich dem Werdohler Tor immer mehr. Belohnt wurde diese Moral in der 84. Minute. Tzokas Freistoß köpfte Onur Seckin wunderschön zum Ausgleich für Hellas in die Maschen. Seckin hätte zum Matchwinner werden können, als er kurz darauf  6 Meter vor dem Werdohler Kasten abzog. Aber der Werdohler Keeper hielt den Punkt mit einer Glanzparade fest.